Elektroniker/in für Geräte und Systeme

Produktionsabläufe in der Herstellung und Instandhaltung von informations-, kommunikations- und medizintechnischen Geräten planen, steuern und überwachen • Erstellen von Fertigungsunterlagen • Einrichtung von Produktions- und Prüfmaschinen • Herstellung von Komponenten und Geräten samt Inbetriebnahme • Wartung und Reparaturen • Qualitätssicherung • Unterstützung von Technikern, Ingenieuren und Entwicklern bei der Umsetzung von Aufträgen • Hardwarekomponenten montieren • Installieren und Konfigurieren von gerätespezifischer Software • Kundenberatung und Einführung in die Anwendung der Geräte

Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich u. a. in Unternehmen für Fahrzeugelektronik oder Medizintechnik. Die Arbeitsplätze befinden sich in Produktionshallen, Werkstätten oder Labors von Industriebetrieben.

Bewerberprofil

Gute Noten in Mathematik, Informatik, Werken/Technik • Technisches Verständnis • IT-Kenntnisse • Sorgfalt • Geschicklichkeit • Serviceorientierung

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in der Industrie (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

3,5 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

2%    ohne Abschluss
5%    mit Hauptschulabschluss
63%    mittlerer Bildungsabschluss
30%    Hochschulreife

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze "Dein Ort" oben auf der Seite.

Alphabetisch sortieren

Insgesamt wurden 10 Einträge gefunden.
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 10.