Chemielaborant/in

Chemische Prozesse untersuchen • Nach Anweisung Planen und Durchführen von Versuchsabläufen und -reihen, entweder präparativ (in der Forschung) oder analytisch (in der Qualitätskontrolle) • Protokollieren und Auswerten der Ergebnisse • Bedienen der Laboreinrichtungen und Computer • Reinigen und Identifizieren von Stoffen • Überprüfen von organischen und anorganischen Stoffen samt Erstellung von entsprechenden Präparaten

Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich u. a. in den Forschungs- und Entwicklungslaboren der Chemie-und Pharmaindustrie, der Farben- und Lackindustrie, der Kosmetik- oder Nahrungsmittelindustrie, des Weiteren in Unternehmen der Krankenhaushygiene und in Umweltämtern.

Bewerberprofil

Gute Noten in Mathematik, Chemie, Deutsch, Englisch • Analytisch-logische Denkweise • Zuverlässigkeit  • Verantwortungsbewusstsein  • Sorgfalt  • Konzentrationsfähigkeit

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in der Industrie (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

3,5 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

2%    ohne Abschluss
1%    mit Hauptschulabschluss
29%    mittlerer Bildungsabschluss
68%    Hochschulreife

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze "Dein Ort" oben auf der Seite.

Alphabetisch sortieren

Insgesamt wurden 18 Einträge gefunden.
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 15.