Dachdecker/in

Errichtung und Wartung von Dächern • Holzkonstruktionen für Dachstühle erstellen • Dach- und Wandflächen mit Ziegeln und Dachsteinen eindecken und abdichten • Wärmedämmungen und Fassadenbekleidungen anbringen • Flachdächer für Begrünungen vorbereiten • Einfassungen sowie Vorrichtungen zur Ableitung von Oberflächenwasser, Regenrinnen und Schneefanggitter montieren • Kaminanschlüsse, Dachfenster und Solarenergie-Systeme anbringen • Wartung, Inspektion und Reparatur der genannten Teilbauwerke • Lesen von Bauzeichnungen und Plänen • Planung, Montage und Überprüfung von Blitzschutzanlagen • Fachmännische Bekämpfung von Holzschädlingen bei Befall der Dach-Unterkonstruktion • Herstellung von Putz und Beton • Die Ausbildung erfolgt entweder im Bereich Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik oder Reetdachtechnik

Beschäftigung bieten Betriebe des Dachdecker-Handwerks und andere Bedachungsunternehmen.

Bewerberprofil

Gute Noten in Werken, Technik und Mathematik • Gute körperliche Konstitution • Handwerkliches Geschick und Auge-Hand-Koordination • Räumliches Vorstellungsvermögen • Umsicht und Gewissenhaftigkeit • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit • Teamfähigkeit

Ausbildungsart

Duale Ausbildung im Handwerk (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

3 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

6%    ohne Abschluss
54%    mit Hauptschulabschluss
34%    mittlerer Bildungsabschluss
5%    Hochschulreife

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze "Dein Ort" oben auf der Seite.

Alphabetisch sortieren

Insgesamt wurden 13 Einträge gefunden.
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 13.