Ergotherapeut/in

Beraten, Behandeln und Fördern von Patienten jeden Alters, die in ihrer Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit beeinträchtigt bzw. von Einschränkungen bedroht sind • Erarbeiten individueller Behandlungspläne • Erfassen der Einflüsse von Krankheit und Behinderungen sowie von Umweltfaktoren zwecks Berücksichtigung innerhalb der Maßnahme • Auswählen von Behandlungskonzepten sowie therapeutischer Mittel • Planen, Überwachen und Dokumentieren von Therapiekonzepten • Ggf. Zusammenarbeit mit Ärzten, Psychologen und anderen medizinischen, therapeutischen und pädagogischen Fachkräften • Durchführen von Präventionsmaßnahmen

Arbeitsplätze werden u. a. in Krankenhäusern und Kliniken, Gesundheitszentren, sozialen Einrichtungen und Heimen, Praxen für Ergotherapie sowie in pädagogischen Einrichtungen angeboten.

Bewerberprofil

Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer mindestens zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung • Gute Noten in Biologie und Werken/Technik • Psychische Stabilität • Einfühlungsvermögen • Pädagogisches Geschick • Beobachtungsgenauigkeit • Geduld • Verantwortungsbewusstsein • Verschwiegenheit

Ausbildungsart

Theoretischer und praktischer Unterricht in der Berufsfachschule sowie Ausbildung in Einrichtungen der medizinischen, sozialen und beruflichen Rehabilitation gemäß Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten (ErgThAPrV), bundesweit einheitlich geregelt

Zeitraum

3 Jahre

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze "Dein Ort" oben auf der Seite.

Alphabetisch sortieren

Insgesamt wurden 11 Einträge gefunden.
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 11.