Feinpolierer (m/w/d)

Manuelles Bearbeiten der Oberflächen von Schmuckstücken, Besteckteilen sowie Metallteilen • Bearbeiten von Edelmetallen und unedlen Metallen • Sichten der Arbeitsunterlagen • Festlegen des Arbeitsablaufs • Vorbereiten des Ausgangsmaterials • Bearbeiten der Produkte durch chemische Verfahren (z. B. versilbern, rhodinieren, vergolden) • Bearbeiten der Produkte durch mechanische Verfahren (z. B. schleifen, schmirgeln, polieren, mattieren, sandstrahlen) • Bearbeiten von Schmuckstücken mit größerer Oberfläche an Poliermaschinen • Mitarbeiten an der galvanischen Behandlung bzw. der Herstellung von Gold-, Doublé- und Silberprodukten • Durchführen der Qualitätskontrolle (mittels Sichtkontrollen oder Messwerkzeugen) • Tätigkeit ausschließlich in Handwerksbetrieben: Durchführen von Fassarbeiten (manuelles Einarbeiten echter oder synthetischer Schmucksteine in Fassungen von Schmuckstücken und Ziergeräten)

Arbeitsplätze finden sich in Polierereien, in Betrieben der Schmuckherstellung, bei Herstellern von feinmechanischen und optischen Erzeugnissen sowie bei Herstellern von Schneidwaren oder Besteck, bei Produzenten elektronischer Bauelemente und im Einzelhandel mit Schmuck.

Bewerberprofil

Gute Noten in Werken/Technik, Chemie, Mathematik • Technisches Verständnis • Handwerkliches Geschick • Finger- und Handgeschick • Gute Auge-Hand-Koordination • Beobachtungsgenauigkeit • Sorgfalt • Selbstständiges Arbeiten

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in der Industrie (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

3 Jahre