Fischwirt (m/w/d)

Aufziehen, Erbrüten und Großziehen fischereilicher Nutztiere • Bewirtschaften natürlicher Gewässer in der Fluss- und Seenfischerei • Anlegen und Pflegen von Becken oder Fließgewässern (z. B. Bekämpfen von Algen und Unkraut, Befestigen der Ufer, Mähen der Dämme) • Füttern der Tiere • Überwachen von Wasserqualität, Temperaturen und Gesundheitszustand der Tiere (Bei Anzeichen von Krankheiten oder Parasitenbefall: Ergreifen von Gegenmaßnahmen) • Durchführen von Maßnahmen gegen Fressfeinde, z. B. durch Abdecken des Beckens  • Regulieren der Bestände ggf. durch Einsetzen von Jungfischen • Abfischen verkaufsreifer Tiere, Sortieren und ggf. Weiterverarbeitung • Vermarkten der Produkte (Verkauf an Groß- oder Einzelhandel bzw. an Privatkunden) • Reinigen und Instandhalten der Anlagen, Betriebseinrichtungen, Fanggeräte und  Betriebsfahrzeuge in hygienisch einwandfreiem Zustand • Beheben kleinerer Störungen, ggf. Veranlassen von Wartungs- und Reparaturarbeiten

Beschäftigung findet sich u. a. in Betrieben der Fischhaltung, in Betrieben der Fischzucht, in der Fluss- und Seenfischerei, in öffentlichen Einrichtungen bzw. Forschungseinrichtungen (z. B. in fischereiwirtschaftlichen Versuchsanstalten) sowie im Fischhandel.

Bewerberprofil

Gute Noten in Biologie, Chemie, Werken/Technik • Sorgfalt • Umsicht • Verantwortungsbewusstsein • Beobachtungsgenauigkeit • Räumliche Orientierung • Technisches Verständnis • Handwerkliches Geschick • Selbstständiges Arbeiten

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in der Landwirtschaft (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

3 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

6% ohne Hauptschulabschluss
26% Hauptschulabschluss
48% mittlerer Bildungsabschluss
20% Hochschulreife

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).