Glasapparatebauer (m/w/d)

Herstellen verschiedener Glasapparate und -geräte zur Verwendung in Laboratorien • Anfertigen von Handskizzen und technischen Zeichnungen • Auswählen der Glassorten und vorgefertigten Glashalbzeuge • Ausmessen und Zuschneiden der Glasrohre auf erforderliche Maße • Erhitzen der Glaselemente mit Brenner oder Gebläse • Formen des heißen und weichen Glases manuell oder maschinell durch Biegen, Wendeln oder Ziehen • Verengen oder Ausweiten bestimmter Stellen des Glases • Schleifen der Glaselemente mit Konus-, Kugel- oder Planschliff auf Normgröße • Bearbeiten der Glasteile mit Diamantbohrmaschine, Diamantsäge oder Glasröhrenabschneidemaschine • Polieren, Verspiegeln und Einfärben der Glaselemente • Zusammensetzen der Elemente zu Apparaten durch Erhitzen und Verschmelzen • Überprüfen der Spannung des Glases mit dem optischen Spannungsprüfer • Reinigen des Glases mit verschiedenen Säuren • Einmessen und Markieren von Volumenmessgeräten mit Wasser oder Quecksilber • Skalieren der Glasgefäße durch Ätzen mit Flusssäure und Einbrennen mit Farben • Reparieren defekter Glasapparate und Geräte

Arbeitsplätze finden sich in Betrieben des Glasapparatebaus.

Bewerberprofil

Gute Noten in Mathematik, Chemie, Physik, Werken/Technik • Räumliches Vorstellungsvermögen • Technisches Verständnis • Handwerkliches Geschick • Finger- und Handgeschick • Gute Auge-Hand-Koordination •  Sorgfalt • Selbstständiges Arbeiten

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Industrie und Handwerk (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

3 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

29% Hauptschulabschluss
57% mittlerer Bildungsabschluss
14% Sonstige

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).