Maskenbildner/in

Gestalten und Umsetzen maskenbildnerischer Konzepte für Bühnen-, Film- und Fernsehproduktionen in Zusammenarbeit mit Regie, Kostüm- oder Bühnenbild • Schminken der Darsteller nach Vorgaben, Skizzen bzw. Figurinen der Kostüm- bzw. der Chefmaskenbildner • Anfertigen oder Aufarbeiten von Perücken, Haarteilen und Bärten • Herstellen plastischer Gesichts- und Körperteile • Gestalten von Fantasie- und Tiermasken • Mittels diverser Schminktechniken den Darstellern zum gewünschten Rollenaussehen verhelfen • Frisieren der Künstler • Aufsetzen von Perücken, Anbringen von Haarteilen, Bärten oder plastischer Maskenteile (z. B. Nasen, Kinn, Narben) • Betreuen der Maske während der Vorstellungen oder Dreharbeiten • Reinigen, Instandsetzen und Lagern der Ausstattungsgegenstände • Berechnen von Arbeitsaufwand, Materialbedarf und Kosten, Führen und Kontrollieren der Vorstellungs- und Produktionsbücher, Erstellen von Rechnungen

Arbeitsplätze werden von Theatern und Opernhäusern, Fernsehanstalten und Filmstudios angeboten.

Bewerberprofil  

Gute Noten in Kunst, Werken/Technik, Chemie, Mathematik • Kreativität • Sinn für Ästhetik •  Handwerkliches Geschick • Räumliches Vorstellungsvermögen • Zeichnerische Fähigkeiten •     Selbstständiges Arbeiten • Sorgfalt • Flexibilität

Ausbildungsart

Duale Ausbildung im Bereich Bühne, Film und Fernsehen, Ausbildungsbereich Industrie und Handel (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

3 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

6%    ohne Abschluss
0%    mit Hauptschulabschluss
24%    mittlerer Bildungsabschluss
70%    Hochschulreife

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).