Medizinisch technische/r Radiologieassistent/in

Durchführen nuklearmedizinischer Untersuchungen mithilfe von radioaktiven Substanzen (zum Erkennen krankhafter Veränderungen des Körpers oder Verletzungen) • Betreuung der Patienten während des kompletten technischen Ablaufs der Untersuchungs- und Therapieverfahren • Befragen und Vorbereiten der Patienten vor der Untersuchung • Lagern und Beobachten der Patienten • Treffen von Sicherheitsvorkehrungen • Kontrastmittel verabreichen • Einstellen und Bedienen der Anlagen und Apparate • Durchführen von Strahlentherapien, Computertomografien und Magnetresonanztomografien nach ärztlich vorgegebenen Bestrahlungsplänen • Dokumentieren der Untersuchung sowie sachgerechtes Lagen des Filmmaterials bzw. Speichern der digitalen Daten

Beschäftigung findet sich in Krankenhäusern, in Arztpraxen bzw. Facharztpraxen für Radiologie.

Bewerberprofil

Entweder Realschulabschluss und ggf. anschließende mindestens zweijährige Berufsausbildung oder  Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung • Gute Noten in Chemie, Physik, Biologie, Mathematik, Englisch, Latein • Sorgfalt • Verantwortungsbewusstsein • Kontaktbereitschaft • Einfühlungsvermögen • Psychische Stabilität • Verschwiegenheit

Ausbildungsart

Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen mit fachpraktischem Teil in Klinik/Krankenhaus (bundesweit einheitlich geregelt)

Zeit

3 Jahre

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze "Dein Ort" oben auf der Seite.

Alphabetisch sortieren

Insgesamt wurde 1 Eintrag gefunden.