Metallbauer/in - Nutzfahrzeugbau

Herstellen und Montieren von Fahrzeugbaukonstruktionen wie Rahmen, Karosserien, Fahrwerke und Aufbauten für Nutz- und Sonderfahrzeuge sowie für Maschinen (Einsatz z. B. im Speditionswesen, in der Land- und Forstwirtschaft) • Fertigen von Bauteilen aus Stahl- bzw. Nichteisenmetallblechen und -profilen anhand von Skizzen und Zeichnungen durch Anreißen, Spanen, Formen und Schmieden von Metall • Verschweißen, Vernieten oder Verschrauben der einzelnen Bauteile (sowohl der eigens erstellten als auch der vorgefertigten Teile und Systeme) • Installieren hydraulischer, pneumatischer und elektrischer bzw. elektronischer Anlagen (z. B.  vom  Antiblockiersystem für Lkw-Bremsanlagen über Hub- und Ladeeinrichtungen für Lieferfahrzeuge bis zur Kühlanlage für Tiefkühltransporter) •  Warten und Instandhalten der Fahrzeuge • Durchführen von Kundendienst  • Ausbauen, Reparieren bzw. Ersetzen beschädigter Bauteile

Beschäftigung bieten Betriebe des Kraftfahrzeug- oder Maschinenbaus sowie Reparaturwerkstätten.

Bewerberprofil

Gute Noten in Mathematik, Physik, Werken/Technik • Technisches Interesse • Gute Auge-Hand-Koordination • Handwerkliche Fähigkeiten •  Räumliches Vorstellungsvermögen • Sorgfalt • Teamfähigkeit

Ausbildungsart

Duale Ausbildung im Handwerk (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

3,5 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

2%    ohne Abschluss
36%    mit Hauptschulabschluss
60%    mittlerer Bildungsabschluss
2%    Hochschulreife

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze "Dein Ort" oben auf der Seite.

Alphabetisch sortieren

Insgesamt wurde 1 Eintrag gefunden.