Oberflächenbeschichter (m/w/d)

Fertigen von Bauteilen • Arbeitsplanung und -vorbereitung anhand technischer Zeichnungen und Arbeitsanweisungen • Fertigen der Einzelteile von Hand oder mithilfe von CNC-Maschinen • Zusammenfügen der Einzelkomponenten zu Baugruppen • Montieren der Baugruppen zu Maschinen, Apparaten, Anlagen und Rohrleitungssystemen • Funktionsprüfung nach der Montage  • Übergabe der Anlage an Kunden • Einweisen in die Bedienung • Inbetriebnahme der Anlage • Instandhaltung, Erweiterung und ggf. Umbau • Je nach Ausbildungsbetrieb Vertiefung in verschiedene Einsatzgebiete, z. B. Anlagenbau, Apparate- und Behälterbau, Instandhaltung, Rohrsystemtechnik, SchweißtechnikHerstellen von Überzügen auf Metall- und Kunststoffoberflächen zum Schutz vor Verschleiß, Beschädigung oder Korrosion, zur Verbesserung der elektrischen Leitfähigkeit oder zu dekorativen Zwecken • Anwendung unterschiedlicher Techniken wie Galvanisieren, Feuerverzinken, Eloxieren (Anodisieren) und anderen chemischen, elektrochemischen, elektrischen und physikalischen Verfahren • Oberflächen der Werkstücke vorbereiten • Behandlungslösung vorbereiten  •  Benötigte Metallmengen berechnen und Anlage einrichten • Je nach Verfahrensart unter ständiger Überwachung des Vorgangs die Beschichtung aufbringen • Nach Abschluss des Beschichtungsvorgangs Kontrolle von Schichtdicke, Haftfestigkeit, Härte, Farbgebung oder der elektrischen Leitfähigkeit auf Grundlage der Vorgabe, ggf. Unregelmäßigkeiten durch Nachbehandlung ausgleichen • Reinigen von Wannen und Behältern • Durchführen einer fachgerechten Entsorgung elektrolytischer Lösungen • Überprüfen der Maschinen und deren Instandhaltung • Während der Ausbildung Spezialisierung auf eines der Verfahren

Arbeitsplätze bieten Industrie- und Handwerksbetriebe, z.B. aus der Kfz-Branche, aus den Bereichen  Metall-, Maschinen-, Werkzeugbau oder in der Feinmechanik.
 

Bewerberprofil

Hauptschulabschluss • Gute Noten in Chemie, Physik, Mathematik • Technisches Verständnis • Handwerkliches Geschick • Verantwortungsbewusstsein
 

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Industrie und Handwerk (geregelt durch Ausbildungsverordnung)
 

Zeitraum

3 Jahre
 

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

6%    ohne Abschluss
23%    mit Hauptschulabschluss
54%    mittlerer Bildungsabschluss
17%    Hochschulreife

 

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze Deinen "Ort".

Insgesamt wurden 2 Einträge gefunden.
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 2.