Orthoptist (m/w/d)

Mitwirken in der Augenheilkunde bei Prävention, Diagnose und Therapie von Sehstörungen (z. B. bei Schielerkrankungen, Augenzittern, Blicklähmung und bei der Früherkennung von Sehschwächen) • Untersuchen und Rehabilitieren von visuellen Störungen nach Hirnschädigungen • Untersuchen und Behandeln von Störungen der Augenbeweglichkeit nach Unfällen, Hirnverletzungen Erkrankungen • Bestimmen und Prüfen von Sehschärfe und Fehlsichtigkeit • Untersuchen angeborener und erworbener Schielformen • Prüfen von Farbsinn und Kontrastsehen • Anpassen von Sehhilfen • Dokumentieren von Befunden • Abstimmen, Einleiten und Überwachen therapeutischer Maßnahmen mit Augenärzten • Informieren der Patienten über den aufgestellten Behandlungsplan • Untersuchen und Betreuen der Patienten vor und nach einer Operation • Assistieren bei Operationen

Arbeitsplätze bieten Hochschulkliniken mit Abteilungen für Pleoptik und Orthoptik, Krankenhäuser mit augenärztlicher Abteilung sowie Augenarztpraxen.

Bewerberprofil

Gute Noten in Physik und Biologie • Verantwortungsbewusstsein • Selbstständiges Arbeiten • Verschwiegenheit • Einfühlungsvermögen • Beobachtungsgenauigkeit • Hand- und Fingergeschick

Ausbildungsart

Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen für Orthoptik (bundesweit einheitlich geregelt)

Zeitraum

3 Jahre

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze Deinen "Ort".

Insgesamt wurden 3 Einträge gefunden.
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 3.