Produktionsfachkraft Chemie

Begleitung des gesamten Herstellungsprozesses im Betrieb • Annahme der Anlieferung von Rohstoffen und Chemikalien • Zubereiten von Mischungen nach Rezepturen, z. B.  für Farben, Düngemittel oder Mineralölprodukte • Justieren, bedienen und kontrollieren der Produktionsanlagen für den reibungslosen Ablauf im Herstellungsprozess • Regelmäßige Probenentnahme aus der Produktion zwecks Prüfung im Labor (auf Dichte des Stoffes, Säuregehalt etc.) • Qualität der Erzeugnisse sicherstellen • Umweltgerechte Entsorgung der entstandenen Abfälle • Wartung und Instandhaltung der Anlagen  • Mitwirkung bei der Verpackung und Lagerung der Endprodukte

Arbeitsplätze finden sich in erster Linie in Betrieben der chemischen Industrie wie z. B. Klebstoff-, Kunststoff-, Chemiefaser- oder Farbstoffherstellung, des Weiteren in Unternehmen der Nahrungsmittel- und Arzneimittelindustrie.

Bewerberprofil

Gute Noten in Mathematik, Physik, Chemie und Werken/Technik  • Technisches Verständnis • Konzentrationsfähigkeit • Handwerkliches Geschick • Gute Auge-Hand-Koordination • Verantwortungsbewusstsein • Selbstständiges Arbeiten

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in der Industrie (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

2 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

1%    ohne Abschluss
32%    mit Hauptschulabschluss
53%    mittlerer Bildungsabschluss
14%    Hochschulreife

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze "Dein Ort" oben auf der Seite.

Alphabetisch sortieren

Insgesamt wurden 4 Einträge gefunden.
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 4.