Sportfachmann/-frau

Erstellen und Umsetzen wettkampforientierter Trainingspläne für Gruppen und Einzelpersonen (im Breiten- und Leistungssport) • Erarbeiten von Konzepten für Sportangebote • Vermitteln sportartspezifischer Techniken • Anwenden sportartspezifischer Trainingsmethoden • Einweisen von Kunden in die Anwendung der Fitnessgeräte • Erstellen von auf Training und Wettkampf ausgerichteten Ernährungsplänen • Beraten zu gesundheitlichen Aspekten von Bewegung und Ernährung • Durchführen von Leistungsfähigkeitstests bei Kunden • Berücksichtigen der Einhaltung von Standards der Betriebssicherheit • Übernehmen von Verwaltungsaufgaben • Durchführen von Kalkulationen • Beschaffen von Sportgeräten, Waren und Dienstleistungen • Verantwortung tragen für Pflege und Wartung der Sporteinrichtungen, Anlagen und Geräten

Arbeitsplätze finden sich in Sportvereinen und Sportverbänden sowie in Sport- und Fitnessstudios.

Bewerberprofil

Gute Noten in Deutsch, Mathematik, Wirtschaft, Englisch und weitere Fremdsprachen • Selbstständiges Arbeiten • Kommunikationsfähigkeit •  Kontaktbereitschaft • Pädagogisches Geschick • Einfühlungsvermögen • Kunden- und Serviceorientierung • Beobachtungsgenauigkeit • Körperbeherrschung • Planungs- und Organisationstalent

Ausbildungsart

Duale Ausbildung im Bereich Industrie und Handel (Sport- und Fitnessbranche), geregelt durch Ausbildungsverordnung

Zeitraum

3 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

15%    ohne Abschluss
15%    mit Hauptschulabschluss
48%    mittlerer Bildungsabschluss
22%    Hochschulreife

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze "Dein Ort" oben auf der Seite.

Alphabetisch sortieren

Insgesamt wurde 1 Eintrag gefunden.