Tierwirt (m/w/d)
Schäferei

Hüten und Versorgen von Schafen (z. B. Zusammenstellen des Futters; Melken; Verarbeiten der Milch; Scheren; Durchführen der Klauenpflege) • Züchten und Aufziehen der Tiere (z. B. Auswählen der Böcke; Leisten von Geburtshilfe) • Überwachen der Gesundheit und Pflege kranker Schafe (z. B. Durchführen von Vorbeugemaßnahmen; Behandeln gegen Parasiten; Unterstützen des Tierarztes bei Behandlungen; Verabreichen von Medikamenten) • Kennzeichnen mittels Ohrmarken bzw. elektronischer Transponder, Kupieren des Schwanzes und Kastrieren der Tiere • Reinigen und Reparieren der Stallungen • Bedienen und Warten technischer Geräte • Beweiden von Kulturlandschaften (Landschaftspflege) • Vermarkten von Tieren, Fleisch, Milch und Wolle • Erledigen der Buchführung (z. B. Aufzeichnen der Daten für die Zucht- und Betriebsbuchführung; Auswerten von Auktions- und Tierschaukatalogen) • Erzeugen und Konservieren von wirtschaftseigenem Futter bzw. Ankaufen von Futtermitteln • Ausbilden, Führen und Versorgen von Hütehunden

Arbeitsplätze finden sich in Schlachtereien oder landwirtschaftlichen Interessenverbänden. Beschäftigung als selbstständige Schäfer in der Tier- oder Landwirtschaft bieten z. B. Guts- oder Wanderschäfereien.

Bewerberprofil

Gute Noten in Biologie und Mathematik • Freude am Umgang mit Tieren • Verantwortungsbewusstsein •  Sorgfalt • Beobachtungsgenauigkeit • Technisches Verständnis • Handwerkliches Geschick • Selbstständiges Arbeiten • Betriebswirtschaftliches Interesse

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in der Landwirtschaft (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

3 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

10%    ohne Abschluss
30%    mit Hauptschulabschluss
30%    mittlerer Bildungsabschluss
30%    Hochschulreife

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze Deinen "Ort".

Insgesamt wurde 1 Eintrag gefunden.