Umweltschutztechnische/r Assistent/in

Ermitteln von Umweltdaten • Durchführen von Boden-, Wasser-, Abfall- und Luftuntersuchungen sowie Lärm- und Erschütterungsmessungen zur Beurteilung von Umweltgefahren • Entnehmen von Proben • Analysieren der Proben mithilfe von chemischen, physikalischen und biologischen Verfahren • Verwenden EDV-gestützter Analysegeräte • Festhalten der Ergebnisse der Messungen und Untersuchungen in Arbeitsprotokollen • Auswerten der Ergebnisse (ggf. gemeinsam mit Ingenieuren Wissenschaftlern) • Erstellen von Berichten, grafischen oder tabellarischen Darstellungen (z. B. Gewässergütekarten), ggf. Ergänzen durch Fotos • Beraten im Bereich Umweltschutz (z. B. bei der Entsorgung von Problemabfällen, Ausarbeiten von Abfallwirtschaftskonzepten) • Überwachen der Einhaltung von umweltrechtlichen Bestimmungen • Instandhalten der Analysegeräte • Sicherstellen von Arbeits- und Umweltschutz im Labor

Arbeitsplätze bieten Forschungseinrichtungen, Umwelt- und Naturschutzämter, Unternehmen der Wasserversorgung oder der Abfall- und Abwasserwirtschaft sowie Betriebe der chemischen und pharmazeutischen Industrie

Bewerberprofil 

Realschulabschluss • Gute Noten in Biologie, Chemie, Physik, Mathematik • Technisches Verständnis • Finger- und Handgeschick •Beobachtungsgenauigkeit • Daueraufmerksamkeit • Durchhaltevermögen • Sorgfalt • Verantwortungsbewusstsein • Selbstständiges Arbeiten

Ausbildungsart

Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen (landesrechtlich geregelt)

Zeitraum

I. d. R. 2 Jahre