Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik
Fachrichtung Bauteile

Herstellen, Umbauen und Instandsetzen von Rohrleitungsteilen und -systemen, Bauteilen und Baugruppen aus polymeren Werkstoffen • Planen der Fertigung von Rohrleitungsteilen und -systemen, Bauteilen und Baugruppen anhand von Aufmaß und Auftragsdaten • Erstellen technischer Zeichnungen nach Skizzen • Auswahl der geeigneten Materialien sowie der entsprechenden Hilfsstoffe • Einrichten der Produktionsmaschinen und -anlagen • Überwachen des Herstellungsprozesses • Be- und Nachbearbeitung der Rohrleitungssysteme, Bauteile und Baugruppen (mittels Verfahren zum spanlosen und spanenden Bearbeiten sowie mittels Verfahren zum Umformen) • Nachbehandeln und Versiegeln von Oberflächen • Schützen von Oberflächen und Kanten • Tempern von Halbzeugen und Fertigteilen • Durchführen von Qualitätsprüfungen • Verpacken und Lagern der fertigen Produkte 

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten u. a. Industriebetriebe, die Kunststoff und Kautschuk verarbeiten.

Bewerberprofil

Gute Noten in Physik, Chemie, Werken/Technik • Technisches Verständnis • Handwerkliches Geschick • Räumliches Vorstellungsvermögen • Sorgfalt • Selbstständiges Arbeiten

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in der Industrie (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

3 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

2%    ohne Abschluss
30%    mit Hauptschulabschluss
53%    mittlerer Bildungsabschluss
13%    Hochschulreife

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze "Dein Ort" oben auf der Seite.

Alphabetisch sortieren

Insgesamt wurden 5 Einträge gefunden.
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 5.