Kanalbauer/in

Bauen von Abwasserleitungen und Abwassersystemen • Verlegen von Rohren aus Beton, Steinzeug, Kunststoff und Metall • Vermessen der Arbeitsstrecke und Sichern der Baustelle • Ausheben von Schächten und Gräben mit daran anschließender Trockenlegung • Absichern mittels Kanaldielen oder Spundwandprofilen • Erstellen von Abwassersystemen und -leitungen (vom kleinen Hausanschluss bis hin zu großen Abwassersammlern) • Überprüfen der Dichtheit der verlegten Rohre zum Verhindern des Einsickerns von Abwässern ins Grundwasser • Verfüllen der Rohrleitungsgräben • Wiederherstellen der  Straßen-, Gehweg- oder Geländeoberflächen • Instandhalten und Reinigen der Abwassereinrichtungen • Sanieren alter Rohre

Beschäftigungsmöglichkeiten werden u. a. von Tiefbauunternehmen, in der Abwasserwirtschaft oder bei Bauämtern angeboten.

Bewerberprofil

Gute Noten in Mathematik, Werken/Technik, Physik • Räumliches Vorstellungsvermögen • Körperbeherrschung • Handwerkliche Geschicklichkeit • Sorgfalt • Teamfähigkeit • Flexibilität

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in der Industrie (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

3 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

6%    ohne Abschluss
39%    mit Hauptschulabschluss
46%    mittlerer Bildungsabschluss
9%    Hochschulreife

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze "Dein Ort" oben auf der Seite.

Alphabetisch sortieren

Insgesamt wurden 7 Einträge gefunden.
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 7.