Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit

Beraten und Informieren von Kunden, Gästen und Besuchern, Verkaufen touristischer Dienstleistungen und Angebote • Vornehmen von Buchungen und Reservierungen • Verkauf von Tickets • Entwickeln, Vermarkten und Verkaufen touristischer Dienstleistungen und Produkte • Ermitteln des zielgruppenspezifischen Bedarfs und der Kundenzufriedenheit (u. a. Erstellen individueller Kundenprofile) • Organisieren der Zusammenarbeit mit Fremdanbietern zwecks Koordination oder zur Ergänzung der Eigenleistung • Verkauf der Touristik-Angebote über unterschiedliche Vertriebskanäle • Umsetzen von Verkaufs- und Marketingkonzepten zur Förderung des regionalen Tourismus • Aufbauen und Pflegen von Netzwerke und Kooperationen • Entwickeln und Steuern von Marketing- und Werbemaßnahmen • Konzipieren, Organisieren und Abrechnen von Veranstaltungen

Arbeitsplätze finden sich in Reise- und Tourismusbüros, Beherbergungsbetrieben, Ausflugs- und Reiseunternehmen, Organisationen der Tourismusförderung sowie in Freizeiteinrichtungen.

Bewerberprofil

Gute Noten in Deutsch, Wirtschaft, Mathematik, Englisch und weitere Fremdsprachen • Organisations- und Planungstalent • Kreativität • Kaufmännisches Denken • Service- und Kundenorientierung • Gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift • Kommunikationsfähigkeit • Interkulturelle Kompetenz

Ausbildungsart

Duale Ausbildung im Handel (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum

3 Jahre

Schulabschluss der Ausbildungsanfänger/innen

2%    ohne Abschluss
3%    mit Hauptschulabschluss
31%    mittlerer Bildungsabschluss
63%    Hochschulreife

Die Angaben zur schulischen Vorbildung orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze "Dein Ort" oben auf der Seite.

Alphabetisch sortieren

Insgesamt wurden 3 Einträge gefunden.
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 3.