Erzieher/in

Betreuen, Fördern und Erziehen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen • Beobachten des Verhaltens der Schützlinge als Basis für individuelle Maßnahmen • Vorbereiten pädagogischer Maßnahmen • Fördern altersgemäßer Lern- und Sozialprozesse • Führen von Beratungsgesprächen • Unterstützung in Konfliktsituationen • Dokumentieren der Erziehungsmaßnahmen und Ergebnisse •  Austausch mit Fachleuten (z. B. aus den Bereichen Medizin und Psychologie) • Zusammenarbeit mit Behörden (z. B. Erstellen von Gutachten für das Jugendamt) • Unterstützung bei Körperpflege und Versorgung • Koordinieren der Elternarbeit • Anleiten von Mitarbeitern

Arbeitsmöglichkeiten werden von Kindergärten, Krippen und Horten, Kinder- und Jugendwohnheimen,  Familien- und Suchtberatungsstellen, Tagesstätten oder Wohnheimen für Menschen mit Behinderung geboten.

Bewerberprofil

Realschulabschluss und entweder abgeschlossene Ausbildung oder mehrjährige für die Aus- bzw. Weiterbildung förderliche Berufstätigkeit, alternativ Hochschul- oder Fachhochschulreife in Verbindung mit einer mehrmonatigen einschlägigen Tätigkeit • Gute Noten in Deutsch, Kunst, Musik • Durchsetzungsvermögen • Konfliktfähigkeit  • Organisationstalent • pädagogisches Geschick • Verantwortungsbewusstsein

Ausbildungsart

Schulische Aus- bzw. Weiterbildung an Fachschulen, Fachakademien, Berufsfachschulen und Berufskollegs sowie Begleit- oder Blockpraktika in sozialpädagogischen Einrichtungen (landesrechtlich geregelt)

Zeitraum

Vollzeit 2 - 4 Jahre, Teilzeit 3 - 6 Jahre

Firmen und Einrichtungen mit diesem Ausbildungsberuf

Hier findest Du Ausbildungsplätze für diesen Beruf. Wenn Du nach Einträgen in Deiner Nähe suchen möchtest, setze "Dein Ort" oben auf der Seite.

Alphabetisch sortieren

Insgesamt wurden 17 Einträge gefunden.
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 15.